• Gratis Versand ab 50 CHF & gratis Retoure

  • Über 400'000 Produkte von Schweizer Händlern

  • Top Kundenservice auch per WhatsApp, Twitter & Facebook

Weitere Händler

Mehr Inspiration

Drohnen für Einsteiger

  • Yuneec Breeze 4K

    Yuneec Breeze 4K

    CHF 509.15

  • DJI Phantom 3 Standard

    DJI Phantom 3 Standard

    CHF 497.00

  • Traxxas Aton

    Traxxas Aton

    CHF 529.00

  • DJI Phantom 4

    DJI Phantom 4

    CHF 999.00

Die mit vier Propellern ausgestatteten Quadrocopter sind längst nicht mehr nur dem Militär vorbehalten. Seit die erste Drohne von DJ Innovations auf den Markt kam, kann jeder die Welt wie ein Vogel erkunden, ohne selbst eine Drohne zusammenbauen zu müssen. Wir zeigen dir welche Drohnen für Einsteiger geeignet sind.

Für Einsteiger, kleine Drohnen für das kleine Portemonnaie

Hinweis: Die 15% Rabatt-Aktion endete 21.12.2016 um Mitternacht

Günstige Drohnen findet man bereits für unter dreissig Franken, die sogar recht gut ausgestattet sind. Die Dromida KODO Cam RTF verfügt über eine integrierte Kamera, die Fotos und Videos auf einer Mini-SD-Karte (im Lieferumfang enthalten) speichert. Die kleine Drohne wirkt auf den ersten Blick fast etwas zerbrechlich, ist aber erstaunlich robust. Und für den Fall der Fälle werden heutzutage bei fast allen Drohnen Ersatzteile mitgeliefert.

Schnell wird jedoch klar: der Flugspass hält sich damit in Grenzen. Die Steuerung ist für Anfänger sehr schwer und bei Geschwindigkeit und Höhe kann man doch recht schnell an Grenzen stossen. Wer eine Stufe weiter will, noch mehr Möglichkeiten wünscht, muss nicht unbedingt tiefer in die Tasche greifen. Denn der Hersteller Blade bietet mit der Zeyrok RTF eine weitere sehr gute Einsteigerdrohne, die mittels Sensoren das Fliegen erleichtert oder mit der Nano QX2 FPV sogar First-Person-View unterstützt.

Mehr Flugspass, viel bessere Bildqualität dank FullHD und trotzdem noch Bezahlbar

Hinweis: Die 15% Rabatt-Aktion endete 21.12.2016 um Mitternacht

Wer beim Flug einen besseren Assistent benötigt oder qualitativ bessere Bilder und Videos machen möchte, der muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Aber in der Preisklasse um 500 Franken muss man nur auf wenig verzichten. Es fehlen lediglich VPS (Vision Positioning System) und FPV-Bildübertragung (First-Person-View). Die wird vor allem für den Sport- oder Racing-Bereich benötigt.

Egal ob DJI Phantom 3 Standard, Parrot Bepob 2 oder Yuneec Breeze 4K. Die Unterschiede der Modelle liegen im Detail und kommen auf deine Bedürfnisse an:

  • Du suchst eine qualitativ hochwertige Allrounder-Drohne mit ausgefeilter Technik und langem Flugspass? Dann nimm die DJI Phantom 3 Standard oder die Parrot Bepob 2
  • Dir ist das Fliegen der Drohne weniger wichtig als coole Videos von dir selbst? Dann nimm die Yuneec Breeze 4K

Die Yuneec Breeze 4K verzichtet im Gegensatz zu den anderen beiden Modellen auf eine Steuerung per Joystick und setzt voll auf eine Touch-Steuerung über dein Smartphone oder autonomes Fliegen. Dabei steht das filmen von Videos und Selfies im Vordergrund. Jedoch musst du dabei in Kauf nehmen, dass die Breeze 4K mit nur 12 Minuten Flugzeit nur halb so viel Akku-Laufzeit hat. Die Phantom 3 Standard und Bebop 2 bieten mit 25 Minuten deutlich mehr Flugzeit.

Dir reicht das immer noch nicht? Dann schau dir die professionellen Modellen von DJ Innovations oder die Yuneec Typhoon H an.

Auf das müsst ihr beim Fliegen mit der Drohne in der Schweiz achten

Wir sind zwar keine Anwälte, aber wer sich eingängig mit dem Thema Drohnen beschäftigt, der darf das Gesetz nicht ausser Acht lassen. Grundsätzlich müssen das Gewicht der Drohne und die Flugdistanz beachtet werden.

  • Bis 30 kg dürfen Drohnen ohne Bewilligung geflogen werden, sofern immer direkter Sichtkontakt besteht
  • Bei First-Person-View muss eine zweite Person den Sichtkontakt halten und im Zweifelsfall in die Steuerung eingreifen können
  • Ab 500 g braucht es eine Haftpflichtversicherung mit einem Gesamtvolumen von mindestens einer Millionen Franken
  • Zwischen 500 g und 30 kg muss eine Drohne mindestens 100 Meter Abstand zu einer Menschenmenge halten

Detaillierte Infos zu den neuen gesetzlichen Regeln, die seit 1. April 2014 in Kraft sind, hat Martin Steiger in seinem Blog erklärt.

Kleiner Hinweis: Wir empfehlen, dass du dich mit deiner Versicherung in Kontakt setzt, wenn du dich beispielsweise für DJI Phantom 3 Standard (1216 g), Parot Bepop 2 (500 g) oder professionellen Drohnen entscheidest. Die Yuneec Breeze 4K ist übrigens nur 385 g schwer ;-)

Auf geo.admin.ch findet ihr übrigens eine interaktive Karte mit eingeschränkten Fluggebieten für Drohnen.

Happy flying

Die 15% Rabatt-Aktion endete 21.12.2016 um Mitternacht

Titelbild von Martin Sattler

  • Gratis Versand ab 50 CHF 

  • Über 400'000 Produkte 

  • Freundlicher Kundenservice