• Gratis Versand & Retoure in der gesamten Schweiz

  • Über 400'000 Produkte von Schweizer Händlern

  • Freundlicher Kundenservice auch per WhatsApp, Twitter & Facebook

Weitere Händler

Mehr Inspiration

Gardening

  • Multiconnect Balkonkasten Tokyo fuchsia

    Multiconnect Balkonkasten Tokyo fuchsia

    CHF 12.45

  • Kräuter-Schere, weiss

    Kräuter-Schere, weiss

    CHF 9.90

  • Kräuter für jeden Geschmack

    Kräuter für jeden Geschmack

    CHF 29.90

  • Gardman Hängeampel Vase Banana Braid

    Gardman Hängeampel Vase Banana Braid

    CHF 24.55

Dein Balkon ist noch im Winterschlaf? Der Garten zeigt sich noch nicht von seiner blühenden Seite? Dann ist es höchste Zeit, dem Gardening-Trend zu fröhnen! Wir geben dir hilfreiche Tipps und zeigen dir, dass Gardening heutzutage viel weiter reicht als nur ein paar Quadratmeter vor deine Haustür. So kannst du den Pflanzenspass selbst ohne Balkon oder Garten nutzen!

Urban Gardening – der Selbstversorger-Garten für Ernährungsbewusste

Selbst Michelle Obama tut es: Urban Gardening. Ein Trend, der zum Zeitgeist passt. Ökologisch und nachhaltig. Denn ab jetzt werden die Wohnung, der Balkon oder die Dachterasse zum Gewächshaus für Gemüse, Kräuter und Blumen. Versuch’s doch auch mal! Dein nächster Besuch findet es sicher ziemlich cool, wenn du ihn mit deinem eigenen Gemüse bekochst. Damit es auf Anhieb mit dem grünen Daumen klappt, haben wir ein paar hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt:

Planung ist die halbe Miete

Plane deinen zukünftigen Garten. Stelle dir dabei z. B. folgende Fragen: Welche Funktion soll der Garten haben? Will ich Blumen, Gemüse oder Kräuter pflanzen? Wieviel kann ich alleine bewältigen? Eine sorgfältige Planung mit Skizze und Notizen kostet definitiv weniger Zeit, als im Nachhinein den halben Garten umzupflügen! Hole dir Tipps bei Freunden oder der Schwiegermutter, die helfen sicher gern weiter.

Erde, Schaufel, Dünger – Qualität zahlt sich aus

Kaufe dir qualitativ hochwertige Werkzeuge und Materialien! Schliesslich sollen die Werkzeuge länger als eine Saison halten, und die Pflanzen fühlen sich in nähstoffreichen und gut verarbeiteten Erden definitiv wohler. Wer kennt den Satz nicht? Wer billig kauft, kauft zweimal.

Finde heraus, was deine Pflanzen brauchen

Auf den Verpackungen und Schildchen stehen wichtige Informationen über die jeweilige Pflanze. Informiere dich, wieviel Wasser und Dünger die Pflanze braucht und pflege sie nach ihrem Bedarf und nicht nach deinem Pflichtgefühl. Informiere dich, wo und wie die Pflanze am besten gedeiht, was ihr guttut und was nicht.

Weniger ist mehr

Giesse die Pflanzen oder das Gemüse nicht zu oft! Lieber einmal etwas mehr und dann warten, bis die Erde wieder trocken ist. Wenn Pflanzen zu viel Wasser bekommen, ist das oft schädlicher als ein kurzzeitig verringertes Wasserangebot. Dünge gezielt und schneide die Pflanzen nur, wenn es nötig ist.

Guerilla Gardening

Hast du gewusst, dass Gärtnern auch mit friedlichem Aufstand zu tun hat? Beim „Guerilla Gardening, geht es um die (heimliche) Bepflanzung öffentlicher Grünflächen mit dem Ziel der Verschönerung trister Städte. Um eine offene Konfrontation zu vermeiden, benutzen die Guerilleros sogenannte „Samenbomben“, welche sie während eines Spaziergangs unauffällig fallenlassen. Oder sie setzen Stecklinge während einer Nacht und Nebelaktion. Rechtlich gesehen ist Guerilla Gardening illegal. Cool ist es irgendwie trotzdem.

Egal, ob du zu den traditionellen, urbanen oder aufständischen Gärtnern gehörst: mit diesen Tipps werden deine Tomaten saftig, deine Lilien blühen und der Spass am Gardening ist dir nicht mehr zu nehmen.

Viel Spass beim Gärtnern!

  • Gratis Versand & Retoure 

  • Über 400'000 Produkte 

  • Freundlicher Kundenservice